WM-Tagung zum Bankaufsichtsrecht

Blick aus Brüssel; Aktuelle Änderungen und Neuerungen im KWG, Ausblick auf weitere Reformen; Basel IV; ESG; MaBail-in; Brexit; Aufsichtsprioritäten EZB und weitere Themen

Zielsetzung

Regulierungsfragen stellen auch 2019 ein Dauer­thema für die Finanzdienstleistungsbranche dar. Die WM-Tagung greift die derzeit wesentlichen Schwerpunkte der aufsichtsrechtlichen Regulierung heraus und bereitet die Problemstellungen für die Teilnehmer adäquat auf. Unter anderem betrachtet werden der Verfahrens- und Sachstand bankaufsichtsrechtlicher EU-Gesetzgebungsverfahren, die EBA Outsourcing-Leitlinien, der aktuelle Stand des EU-Bankenpakets, die Integration von ESG in die Bankenregulierung, die Mindestanforderungen zur Umsetzbarkeit eines Bail-in (MaBail-in), die voraussichtliche Weiterentwicklung der europäischen Einlagensicherung, Praxisprobleme des Brexit sowie die Aufsichtsprioritäten der EZB.

Datum Uhrzeit Ort
21.11.2019 bis 22.11.2019 1. Tag: 9.30 bis ca. 17.30 Uhr / 2. Tag: 9.00 bis ca. 17.00 Uhr Eschborn / Ts.
Ansprechpartner
Ansprechpartner
Christina Wolff
Tel.: +49 (0)69 2732 205
c.wolff@wmseminare.de
© WM Gruppe 2019 | Datenschutz | Impressum | Folgen Sie uns auf