WM-Praxisseminar: Investmentsteuerliches Anlegerreporting

Die neuen Herausforderungen nach InvStG 2018 einschließlich Fragen und Antworten, Praxisbeispielen sowie sämtlichen BMF-Schreiben und -Entwürfen und die Sicht der Finanzverwaltung

Zielsetzung

Mit dem seit dem 1. Januar 2018 geltenden neuen InvStG 2018 hat der Gesetzgeber zwei vollkommen verschiedene Besteuerungssysteme für Investmentfonds einerseits und Spezial-Investmentfonds andererseits geschaffen. Während bei den Investmentfonds eine erhebliche Vereinfachung der Besteuerung im Fokus stand, wurde die Komplexität des investmentsteuerlichen Anlegerreportings für Spezial-Investmentfonds signifikant erhöht. Dies ist unter anderem dem Wegfall des Ertragsausgleichs für steuerliche Zwecke und der Einführung einer besitzzeitanteiligen Zurechnung von Erträgen und Aufwendungen beim Anleger geschuldet. Aber auch bei Investmentfonds sind einige Neuerungen und Besonderheiten zu beachten, um Risiken sowie eine Überbesteuerung des Anlegers zu vermeiden.
Gegenstand des WM Praxisseminars ist nicht die vollumfängliche Darstellung des Investmentsteuerrechts in seinen Grundzügen. Die Referenten werden vielmehr ausschließlich das investmentsteuerliche Anlegerreporting bei Investmentfonds und Spezial-Investmentfonds fokussieren, so dass sämtliche Fragen detailliert herausgearbeitet und beantwortet werden können. In diesem Kontext werden auch die bisher erschienenen BMF-Schreiben und –Entwürfe ausführlich besprochen und analysiert sowie persönliche Rechtsauffassungen und Lösungsmöglichkeiten dargestellt.

Datum Uhrzeit Ort
27.03.2019 9.30 bis ca. 17.30 Uhr Eschborn / Ts.
Ansprechpartner
Ansprechpartner
Johannes Schapher
Tel.: +49 69 2732 205
j.schapher@wmseminare.de
© WM Gruppe 2018 | Datenschutz | Impressum | Folgen Sie uns auf