Hybrides WM Praxisseminar: Ausländische Quellensteuern - vor Ort oder Online

Inkl. Ausblick für Deutschland: Künftiges Rückerstattungsverfahren nach Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz (AbzStEntModG)

Zielsetzung

Aufgrund der Besteuerung von Ausschüttungen im Quellenland (Quellensteuer) und der weiteren Besteuerung im Inland kommt es zu einer Doppelbesteuerung.
Um diese zweifache Besteuerung zu vermeiden, haben viele Länder bilaterale Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen. Diese Abkommen ermöglichen es dem Investor, die zu viel gezahlte Quellensteuer im Land des Emittenten zurück zu fordern bzw. sich davon zu befreien.
Das WM-Seminar soll zum einen sicherstellen, dass Ihnen alle relevanten Basiskenntnisse vermittelt werden und zum anderen stellt Ihnen der Referent die Besonderheiten der einzelnen Rückforderungsländer vor. Neben der praxisorientierten eigenen Beurteilung dieser Vorgaben wird dabei ein besonderes Gewicht auf Lösungsansätze nach den jeweils geltenden Doppelbesteuerungsabkommen gelegt.

Alle Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung nach § 15 FAO.

Datum Uhrzeit Ort
01.12.2022 9.30 Uhr -17.45 Uhr Zürich
Ansprechpartner
Ansprechpartner
Stephan Mänecke (WM Seminare)
Tel.: +49 (0) 69 2732 567; +49 (0) 175 7265579
s.maenecke@wmseminare.de
© WM Gruppe 2022 | Datenschutz | Impressum | Cookie-Verwaltung | Folgen Sie uns auf