WM Online-Seminar: Restrukturierung von Krediten und Kreditsicherheiten gemäß StaRUG

Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG): Ziel, Voraussetzungen, Instrumente, Restrukturierungsplan

Zielsetzung

Auf Basis der Richtlinie (EU) 2019/1023 hat das BMJV im September den Entwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung des Sanierungs -und Insolvenzrechts vorgelegt, welches zum 1.1.2021 in Kraft treten soll. Auf Basis dieses Entwurfs wird eine Novellierung der Insolvenzordnung erhebliche neue Handlungspflichten und damit verbundene Haftungsgefahren für die Gesellschaftsorgane von Gesellschaften mit sich bringen, die drohend zahlungsunfähig sind.
Gleichzeitig wird ein neu eingeführtes Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (StaRUG) völlig neue Möglichkeiten für solche Gesellschaften eröffnen, ihre Verbindlichkeiten außerhalb einer Insolvenz – auch gegen den Willen einzelner Gläubiger – neu zu strukturieren. Deshalb ist davon auszugehen und vom Gesetzgeber auch ausdrücklich gewollt, dass Sanierungen und Restrukturierungen insolvenzbedrohter Gesellschaften zukünftig außerhalb eines Insolvenzverfahrens stattfinden werden.
Dies wird auch die künftige Praxis der Bearbeitung von Problemkrediten auf Gläubigerseite prägen. Das Seminar gibt einen Überblick über die Funktionsweise des Stabilisierung- und Restrukturierungsrahmens und zeigt Handlungsoptionen für Kreditgläubiger auf.

Datum Uhrzeit Ort
20.11.2020 09.30 bis 16.30 Uhr

Ansprechpartner
Ansprechpartner
Ralf Becker, WM Datenservice
Tel.: +49 (0)69 2732 553; +49 (0)171 6842932
r.becker@wmseminare.de
© WM Gruppe 2022 | Datenschutz | Impressum | Cookie-Verwaltung | Folgen Sie uns auf